Meine erste Kurzgeschichte

1982 war ich 13 Jahre alt und verfasste meine erste Kurzgeschichte: Gleich Science Fiction und dann noch für einen deutschen Kinderliteraturwettbewerb. Die Bundesregierung hatte zu einem Kurzgeschichtenwettbewerb über die Zukunft aufgerufen!

Ro(Jo)-53

Ich verfasste die Story zuerst in einem Schreibheft und tippte diese dann auf einer Schreibmaschine ab. Das Schulheft habe ich erst vor ein paar Jahren, als ich die Unterlagen meines verstorbenen Vaters aussortierte weggeschmissen. Daher habe ich den Original-Text nicht mehr.

Der Name der Hauptperson war Ro- oder RoJo-53. Ein Kind. Ein Kindersupersoldat im Kampf zwischen den USA und Mexiko. Ro-53 hatte – mit heutigen Worten – ein Cyberimplantat, eine Infrarotkamera als Ersatz für eines seiner Augen. So wie im Film Predator konnte das Kind zwischen verschiedenen Sicht-Modi und Einblendung von Zusatzinformationen hin- und herschalten.

Also ich den Text dann vor ein paar Jahren gelesen habe war REIN von der Literatur her klar warum der Text „keinen Preis“ gewann. Aber auch… weil es da kein positives Bild der Zukunft gab: Ein bewaffneter Grenzstreit zwischen den USA und Mexiko bei der beide Seiten Kindersoldaten mit Cyberimplantaten testen / einsetzen.

Augmented Reality, 1982

Vor ein paar Tagen wurde mir klar, Ro-53 hatte eine Cyper-AR-Funktion. Augmented Reality, 1982!

Helft mir bitte: Wir kommt ein 13-jähriger, der zu der Zeit Jules Verne und Wissenschaftsmagazine liest auf so eine Idee??? Perry Rhodan?

Plot-Twist „Guten Morgen“

Das einzige Interessante an der Story war das Ro-53 am Anfang in einem Zimmer der Amerikaner aufwacht und dann in einer Felswand klettert – mit anderen Supersoldatenkinder – und am Ende bei dem Mexikanern gefangen genommen wird und auch dort wird er am Morgen mit den gleichen Worten begrüßt. Es war nicht „Guten Morgen…“ aber es war so was in der Art. Und es sollte die Aussichtslosigkeit des Jungen beschreiben.

Damit lässt sich aus VIELERLEI Hinsicht kein Literaturpreis für eine positive Zukunft gewinnen, oder?

Augmented Reality, 2023

Und heute entwickelt meine Agentur für Weltkonzerne AR-Lösungen auf Basis von Open USD. So kann es gehen…

Viele Grüße aus Puerto de Mogán,

Gerhard Schröder

PS: Diese Zeilen verfasste ich nach dem Nachdenken was ich zuerst auf einer Schreibmaschine tippte. Als Vergleich zu einem Politiker aus Bayern…