Let's code

Minecraft als Lernumgebung

Tom Wendel und Patrick Kirsch, die Autoren des im Rheinwerk Verlag erschienen Titels “Let’s code Minecraft! So lernst Du spielend programmieren – ganz ohne Vorwissen!”, stellen zusammen mit der ComputerSpielAkademie ihr gleichnamiges Webinar aus dem April 2020 kostenlos unter https://games.jff.de/lets-code-minecraft zur Verfügung.

Das Seminar orientiert sich primär an 10- bis 14-Jährigen, vermittelt kompakt sehr viel (Experten-)Wissen und ist durch die Einbettung in eine schöne Storyline sehr kurzweilig und gleichermaßen lehrreich.

#ComputerCraft #ComputerCraftEdu #Minecraft #MinecraftEdu

Die letzte, offizielle Version von ComputerCraft v1.79 unterstützt #Minecraft lediglich bis zur Version 1.8.9. Nachdem Daniel Ratcliffe (aka Dan200) den Quellcode nach 5 Jahren Closed-Source Entwicklung 2017 der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt hat, war es der Entwicklergemeinschaft möglich, das Projekt fortzuführen.

Einer der entstandenen Forks, CC-Tweaked aka CC:T, wird seitdem bis heute aktiv weiterentwickelt. CC:T beinhaltet alle Funktionen der letzten #ComputerCraft Version inkl. zahlreicher Bugfixes, Geschwindigkeitsverbesserung sowie Fehlerbehebungen.

Installation

Schritt 1: Minecraft Forge

Zunächst benötigt man Minecraft Forge in der Version 1.16.4 (35.1.36). Nach dem Download muss ein evtl. offener Minecraft Launcher beendet werden. Mittels java -jar forge-1.16.4-35.1.36-installer.jar wird der Forge Installer aufgerufen:

Ist die Installtion beendet, steht das Forge Profil im Launcher zur Verfügung:

Vor dem ersten Start empfiehlt es sich, in den erweiterten Profileinstellungen das Spieleverzeichnis zu ändern, um verschiedene Installationen sauber voneinander trennen zu können:

Ich nutzte dazu einen selbst erstellten profiles Ordner. Dort lege ich für jede Forge-Installation einen separaten Unterordner an. In diesem Fall also minecraft\profiles\forge-1.16.4-35.1.36\.

Nun sollte das Profil einmalig gestartet und direkt wieder geschlossen werden.

Schritt 2: ComputerCraft (CC-Tweaked)

Die benötigte CC-Tweaked Version (1.16.4-1.95.2) kann über Curseforge bezogen werden.

Die heruntergeladene Datei cc-tweaked-1.16.4-1.95.2.jar wird in das mods-Verzeichnis der oben erstellten Forge-Installation verschoben (minecraft\profiles\forge-1.16.4-35.1.36\mods).

Minecraft kann nun wieder gestartet und das Forge-Profil aufgerufen werden. Wenn im linken, unteren Startbildschirm nun die Meldung “3 mods loaded” erscheint, ist CC-Tweaked korrekt installiert.

Es kann sein, dass bei dem ersten Start nach der CC-Tweaked Installation Minecraft mit folgender Fehlermeldung abbricht:

Dieser Fehler lässt sich über das Hinzufügen des JVM Arguments -Dfml.earlyprogresswindow=false in den erweiterten Profileinstellungen beheben:

Nach Abschluss des 2. Schrittes kann nun, wie gewohnt, der Spaß an der Programmierung unter der neuesten Minecraft Version weitergehen.

#ComputerCraft #Minecraft #ComputerCraftEdu #MinecraftEdu #Forge

#ComputerCraft ist eine fantastische Mod, die zu Recht seit einigen Jahren sehr beliebt ist. Allerdings weist ComputerCraft einige Limitierungen auf, die besonders bei größeren Projekten oder Lehrprojekten über mehrere Lehreinheiten hinderlich sein können: insbesondere die virtuellen Rechner sind nicht persistent. Nach Beenden des Spiels im Einzelspielermodus oder bei Verlassen aller Spieler im Multiplayermodus werden diese zurückgesetzt. Gleiches gilt für das Verlassen des geladenen Chunks, indem sich das Gerät aktuell befindet.

OpenComputers, vom Prinzip her vergleichbar zu ComputerCraft, ist kein Fork sondern eine eigenständige Mod, die z.B. die oben genannte Einschränkung nicht hat. #OpenComputers wird aktiv entwickelt, richtet sich aber eher an fortgeschrittene Entwicklerinnen/Spielerinnen und hat zur Zeit eine kleinere Community.

#OpenComputers #ComputerCraft #Minecraft #ComputerCraftEdu #MinecraftEdu

Enter your email to subscribe to updates.