Fundstücke

Nicht gesucht und doch gefunden

Die ersten grünen Knospen und Triebe ...

grün

grün

#grün

Das erste Veilchen, das ich diese Saison entdeckt habe. Allerdings in München und nicht bei uns draußen.

Veilchen

#Veilchen #Blüte #lila

Nach dem Sturm lagen ein paar Äste mit Flechten am Boden.

Flechten

#Flechte

Irgendetwas wächst bei uns vorm Haus rund um die blaue Glaskugel. Tulpen? Alt-Text #blaueGlaskugel

Die Vorarbeiten für das nächste Regal. Die Bretter mit der Sägeraspel glätten bei herrlichem Sonnenschein. Alt-Text

Alt-Text

Ein Gänseblümchen bei uns in der Wiese. Alt-Text #Blüte

Heute sind wir zur Abwechslung mal auf die Wiesen jenseits der kleinen Vils gegangen. Und an einem der Entwässerungskanäle lagen eine Menge Schwanenfedern rum. Alt-Text #Tropfen #Wassertropfen #Feder

Alt-Text

Alt-Text

Die Federn sind schon fast durchsichtig. Das Gras drunter ist zu erahnen. Alt-Text

Der/die Biber hier sind sehr fleißig. Alt-Text

#Biber

Ein Schwammerlbaum Alt-Text

Alt-Text

Dort wo die Sonne nicht hingekommen ist, hat sich noch etwas Eis in der Wiese gehalten. Alt-Text #Eis

Holländische Karamellwaffeln sind doch einfach unwiderstehlich ... sie locken jedenfalls besser als Käse oder Brot mit Nutella. Und so bringen wir unsere Mitbewohner in die Wiese hinter der großen Scheune.

Mäuschen

#Rutting4

Das Bild wird beim Anklicken größer.

Weil es so schön warm war den ganzen Tag über, bin ich abends auch noch mal losgegangen. Diesmal in Richtung der Wiesen hinter der kleinen Vils. Und dafür muss ich über eine Brücke. Und da fiel mir auf, dass sich der eine Baum im ruhigen Teil vom Wasser spiegelt.

hin

Und auf dem Rückweg war dann schon etwas Farbe am Himmel.

zurück

#Vils #Spiegelung

Die Bilder werden beim Anklicken größer.

Die Weide schiebt bereits die ersten Kätzchen. Das ist ziemlich früh im Jahr.

Palmkätzchen

Letzte Jahr war es um den 23.Februar herum. 2018 war um den 24. Februar. 2017 habe ich am Maisinger See auch schon am 5.2. Weidenkätzchen gesehen.

#Palmkätzchen

Das Bild wird beim Anklicken größer.

dass hier vor dem Haus ein ruhiges windstilles Sonnenplätzchen ist

Sonnenplatz

#Rutting4

Das Bild wird beim Anklicken größer.

morgens aus dem Küchenfenster in Richtung Osten Morgendämmerung

Nach dem Homeoffice mit dem Rad zum Einkaufen nach Gerzen bin ich an einer zugefrorenen Pfütze mittags vorbei gekommen. Ich war zu faul vom Rad abzusteigen, also habe ich das Dreirad bis ans Eis ran rollen lassen ... Eis #Eis

Auf dem Rückweg kann ich bei der Wörthmühle drei Bussarden zuschauen, wie sie die Thermik nutzen, um Höhe zu gewinnen.

Hinterm Sägewerk sind die zwei Falken, die wir auch gestern schon auf einem Spaziergang gesehen haben, immer noch dabei zu klären, wem das Revier hier jetzt gehört. Und so verfolgt ein Falke den anderen ... und die Krähen im Baum sind ganz erschreckt, weil plötzlich 2 Falken in geringer Entfernung an dem Baum vorbei jagen, in dem sie sitzen.

Wieder daheim angekommen leuchten die grünen Triebe unterm Apfelbaum vorm Haus immer deutlicher. grüne Triebe

Vor dem und zu dem Sonnenuntergang ein Spaziergang zu einer Bank am Waldrand. Sonne

Und auf dem Rückweg kommen mir 2 Personen entgegen und die Jacke in Winter-Camouflage kenne ich doch. Das ist unser oberer Nachbar Werner mit seiner Frau. Nachdem ich die Kaputze von der Jacke aufhabe, erkennt er mich erst nicht. Als ich dann aber “meinen Hut vor ihm ziehe” ist alles klar. Gemeinsam spazieren wir zurück und unterhalten uns.

Wieder daheim Blick in Richtung Westen. Blick in Richtung Westen

Blick in den Kaminofen Feuerchen

#Rutting4 #Sonnenaufgang #Sonnenuntergang #Kaminofen

Die Bilder werden beim Anklicken größer.

Der starke Regen hat auch bei einer anderen Regenrinne, hinten an der großen Scheune, für eine Überraschung gesorgt. Blätter, heute noch gefroren.

Regenrinne mit Blättern

#Rutting4 #Regenrinne

Das Bild wird beim Anklicken größer.